Wespenbekämpfung

Wespenbekämpfung

Aufgrund der wiederkehrenden und kaum vermeidbaren Häufigkeit vor allem in den Sommermonaten, bieten wir die Wespenbekämpfung separat an. Aufgrund des aggressiven Verhaltens gegenüber Menschen und der damit verbundenen Dringlichkeit, kommen hier fast immer die marktüblichen, für Menschen ungefährliche Aerosole (Gase) zum Einsatz, um ein schnelles und nachhaltiges Eindämmen zu ermöglichen.

Wespenbekämpfung ist gefährlich, sollte lediglich von Fachleuten mit den richtigen Präparaten sowie der zugehörigen Schutzausrüstung durchgeführt werden. Vor Ort kann der Schädlingsbekämpfer prüfen, ob es sich um die geschützte Gemeine Wespe handelt und welche weiteren Schritte möglich sind. Wenn Allergiker oder Kleinkinder sich im näheren Umfeld aufhalten und somit eine akute Gefahr für diese besteht, ist ein Bekämpfen der Wespen und Entfernen des Nestes sofort möglich.

Wo Wespen gerne bauen

Wespen richten ihr ganzes Leben nach dem Wohlergehen der Königin aus, die für den Nachwuchs sorgt. Ähnlich wie Bienen, leben auch Wespen als Volk in einer strengen Hierarchie zusammen und es sind die Arbeiterinnen, die das behagliche Nest für die Königin bauen. Bevorzugt entstehen Nester dort, wo Menschen leben, beispielsweise in Rollladenkästen, in einer Garage, im Bereich der Dachrinne oder im Geräteschuppen. Ein Laie sollte niemals versuchen, ein Wespennest zu entfernen. Zum einen stehen Wespen unter Artenschutz und die Zerstörung des Nestes zieht ein hohes Bußgeld nach sich. Zum anderen werden Wespen ausgesprochen aggressiv, wenn sich Menschen dem Nest und damit der Königin nähern. Nur ein Kammerjäger wie KF-Professional ist in der Lage, die Wespenbekämpfung unter strengen Auflagen auszuführen.

Wie funktioniert eine fachgerechte Wespenbekämpfung?

Wird ein Wespennest in der unmittelbaren Umgebung entdeckt, sind schnell die Lebens- und Wohnqualität in Mitleidenschaft gezogen. Lebt im Haushalt noch jemand mit einer Allergie, dann muss das Nest fachkundig und so schnell wie möglich entfernt werden. Vor Ort bestimmen die Schädlingsbekämpfer von KF-Professional, wie sie mit dem Wespennest umgehen. In den meisten Fällen werden die Insekten mit ihrem Nest umgesiedelt. Ein Wald oder eine andere Stelle in der Natur, die mindestens drei Kilometer vom alten Standort des Nestes entfernt ist, kommt als neue Heimat für das Volk und seine Königin infrage.

Dürfen auch Nester vernichtet werden?

Wenn es gar nicht mehr anders geht, darf bei der Wespenbekämpfung auch ein Nest zerstört werden. Das passiert mit speziellen Insektiziden, mit denen die Schädlingsbekämpfer arbeiten. Keinesfalls sollten die betroffenen Hausbesitzer versuchen, die Insekten mit Bauschaum oder ähnlichem Material zu vertreiben. Das kann schwerwiegende Folgen haben und erfüllt nach dem Gesetz den Tatbestand der Tierquälerei. Besser ist es, die Tiere umzusiedeln oder abzuwarten, bis der Herbst kommt und die Wespen verschwinden.

Wo Wespen gerne bauen

Wespen richten ihr ganzes Leben nach dem Wohlergehen der Königin aus, die für den Nachwuchs sorgt. Ähnlich wie Bienen, leben auch Wespen als Volk in einer strengen Hierarchie zusammen und es sind die Arbeiterinnen, die das behagliche Nest für die Königin bauen. Bevorzugt entstehen Nester dort, wo Menschen leben, beispielsweise in Rollladenkästen, in einer Garage, im Bereich der Dachrinne oder im Geräteschuppen. Ein Laie sollte niemals versuchen, ein Wespennest zu entfernen. Zum einen stehen Wespen unter Artenschutz und die Zerstörung des Nestes zieht ein hohes Bußgeld nach sich. Zum anderen werden Wespen ausgesprochen aggressiv, wenn sich Menschen dem Nest und damit der Königin nähern. Nur ein Kammerjäger wie KF-Professional ist in der Lage, die Wespenbekämpfung unter strengen Auflagen auszuführen.

Wie funktioniert eine fachgerechte Wespenbekämpfung?

Wird ein Wespennest in der unmittelbaren Umgebung entdeckt, sind schnell die Lebens- und Wohnqualität in Mitleidenschaft gezogen. Lebt im Haushalt noch jemand mit einer Allergie, dann muss das Nest fachkundig und so schnell wie möglich entfernt werden. Vor Ort bestimmen die Schädlingsbekämpfer von KF-Professional, wie sie mit dem Wespennest umgehen. In den meisten Fällen werden die Insekten mit ihrem Nest umgesiedelt. Ein Wald oder eine andere Stelle in der Natur, die mindestens drei Kilometer vom alten Standort des Nestes entfernt ist, kommt als neue Heimat für das Volk und seine Königin infrage.

Dürfen auch Nester vernichtet werden?

Wenn es gar nicht mehr anders geht, darf bei der Wespenbekämpfung auch ein Nest zerstört werden. Das passiert mit speziellen Insektiziden, mit denen die Schädlingsbekämpfer arbeiten. Keinesfalls sollten die betroffenen Hausbesitzer versuchen, die Insekten mit Bauschaum oder ähnlichem Material zu vertreiben. Das kann schwerwiegende Folgen haben und erfüllt nach dem Gesetz den Tatbestand der Tierquälerei. Besser ist es, die Tiere umzusiedeln oder abzuwarten, bis der Herbst kommt und die Wespen verschwinden.